Rundreisen in Kenia

Kenia erleben Sie am besten auf einer Rundreise. Sie können sich einer geführten Kleingruppenreise anschließen - auch mit deutschsprechender Reiseleitung. Oder Sie buchen Ihre ganze eigene Privatsafari. In Kenia erfreuen sich auch Flugsafaris größter Beliebtheit, weil Sie so entlegene, traumhafte Naturschutzgebiete erreichen und exklusive Erfahrungen sammeln. Rundreisen in Kenia starten mit Safari und enden teilweise an den nahezu perfekten Stränden am Indischen Ozean.

1 - 6 von 15 Angeboten
Junge Geparden in der Savanne
auf Anfrage

Familienspaß in Kenia

8 Tage geführte Privatreise ab/bis Nairobi mit 6 Tage Strandoption

Diese Safari ist das ultimative Familienerlebnis. Ihre Kinder können Giraffen streicheln, mit...

Code: 25220
Oryxantilopen im Sonnenuntergang
ab 939,- €

Mombasa Rendezvous

4 Tage geführte Kleingruppenreise ab/bis Mombasa

Ergänzen Sie Ihren Badeaufenthalt in Kenia mit einer Schnuppersafari in den Tsavo und den Amboseli...

Code: 25144
Elegante Schönheiten im Tsavo
ab 1.177,- €

Mit dem Zug von Nairobi an die Küste

3 Tage Zugreise ab Nairobi bis Mombasa

Sie möchten das Safari-Fieber erleben, haben aber nicht so viel Zeit? Erleben Sie Ihren ganz...

Code: 196016
In Gesellschaft
ab 2.084,- €

Best of Kenya

7 Tage geführte Kleingruppenreise ab/bis Nairobi zu den bekanntesten Nationalparks Kenias

Die klassische Kenia-Safari! Sie erleben die weiten, wildreichen Grasebenen der Masai Mara, das...

Code: 288
Flamingos am Lake Nakuru
ab 2.191,- €

Auf dem Weg zum Indischen Ozean

8 oder 13 Tage geführte Kleingruppenreise ab Nairobi bis Mombasa

Große Lodgesafari durch vielfältige Nationalparks bis zu den tropischen Stränden am Indischen Ozean....

Code: 68550
Die schnellen Jäger mal langsam
ab 2.223,- €

Kenia Intensiv

8 Tage geführte Privatreise ab/bis Nairobi in den Norden Kenias und die Masai Mara

Auf dieser Reise besuchen Sie die nördlichen Nationalparks des Landes. Höhepunkte der Reise:...

Code: 56965

Kenia, ein Foto-Paradies

Bei Kenia denken Sie an Mombasa und die Strände am Indischen Ozean? Z.B. den Diani Beach… Ja, das ist die eine Seite von Kenia. Erholung pur, die Seele baumeln lassen. Das könnte der krönende Abschluss Ihrer Kenia-Reise sein.

Denn Kenia ist weit mehr als ein Badeziel! Nairobi ist ein bestens geeigneter Ausgangspunkt für ausgedehnte Safaris in der weiten Landschaft Kenias, der Heimat der Masai. Die stolzen Krieger durchstreifen in ihrer auffällig roten Kleidung gerne die Savanne. Die Farbtupfer ergeben tolle Fotomotive.

  • Masai Mara: Weltbekannt ist die Masai Mara, sie ist Teil der Serengeti, durch die Gazellen und Raubkatzen streifen. Große Herden von Antilopen, Gnus, Büffeln und Zebras wandern umher. In den kühleren Monaten beginnt die Große Tierwanderung (great migration), wenn die Tiere sich auf den Weg nach Norden machen und Kenia erreichen. Mit etwas Glück sehen Sie, wie Zebras und Gnus den krokodilreichen Mara Fluss queren. In der Masai Mara leben die Big Five und viele weitere Tierarten. Starten Sie zu einer Heißluftballonfahrt!
  • Amboseli Nationalpark: Äußerst fotogen ist auch der atemberaubende Blick auf den majestätischen Kilimanjaro vom Amboseli Nationalpark aus. Dieser ziert unzählige Postkarten und Reiseprospekte. Häufig ist eine grüne, florierende Landschaft darauf zu sehen. Dies verdankt der Amboseli Nationalpark dem Schmelzwasser des Kilimandscharos, ohne das der Amboseli recht trocken wäre.
  • Lake Nakuru Nationalpark: Als Fotomotiv am Lake Nakuru dienen unzählige Flamingos in zartem Pink. Hyänen und Löwen streifen insbesondere nachts durch das gleichnamige Schutzgebiet, den Lake Nakuru Nationalpark.
  • Mount Kenya: Der mehr als 5.000 m hohe, spitz zulaufende Mount Kenya bildet das zweithöchste Bergmassiv des afrikanischen Kontinents und ein tolles Fotomotiv für Bergenthusiasten. Affen, Nashörner und Leoparden leben im Wald um den Mount Kenya, der als Mount Kenya Nationalpark geschützt wird. Elefantenherden streifen umher. Es gibt einige, wunderschöne Schutzgebiete im Großraum um den Mount Kenya, die den Besuch absolut lohnen.
  • Samburu Nationalpark: Im Samburu Nationalpark im entlegenen Norden gehen Sie auf Tuchfühlung mit Elefanten, Büffeln und Flusspferden. Hier leben Wildhunde, Netzgiraffen, Strauße und viele mehr. Tiere bekommen Sie hier in Hülle und Fülle vor die Kameralinse. Der Samburu Nationalpark befindet sich inmitten des fruchtbaren Great Rift Valley. Hier liegt der größte Regenwald Kenias. Der Park hat seinen Namen vom Volk der Samburu, dessen farbenfrohe Zeremonien und Tänze sowie bunte Handwerksmärkte zu einem Besuch dazu gehören und weitere, kontrastreiche Bilder liefern.
  • Lake Naivasha: Am Lake Naivasha zählen Sie Hunderte von Flusspferden, Störche und Adler. Er liegt inmitten des Great Rift Valley auf fast 2.000 m Höhe. Auf einer Bootsfahrt über den See sehen Sie zig Vogelarten und in der Gegend um Naivasha liegen zahlreiche Blumenfarmen, die dank des Sees betrieben werden können. Versuchen Sie doch einmal einen Vogel im Flug abzulichten!
  • Tsavo Nationalpark: Rote Elefanten treten Ihnen im Tsavo Nationalpark vor die Linse. Doch nicht nur sie lieben den roten Staub hier, mit dem sie sich bepudern. Die abwechslungsreiche Landschaft bietet vielen Tierarten, darunter der seltenen Hunter-Antilope, ein Zuhause. Savanne, Dornbüsche, Berge und Wälder erwarten Sie auf Pirschfahrten.

Kenia ist ein hervorragendes Reiseziel für Hobby-Fotografen und Tierliebhaber. Entdecken Sie es selbst. Fragen Sie unsere Afrikaspezialisten nach den besten Tipps!